YIP MAN vING TSUN Kung fu

Eine komplexe Lehre für Geist und Körper

"Tradition ja, aber nicht auf Kosten von Innovation und Weiterentwicklung"

Was ist Ving Tsun Kung Fu?

Miko Ving Tsun Kung Fu ist ein progressives Kampfkunst- Trainingssystem für Selbstverteidigung, aufbauend auf den Ideen der chinesischen Kampfkünste (vor allem Ving Tsun/Wing Chun) und deren 5 Elemente Lehre, sowie auf den Erkenntnissen der modernen Sportwissenschaft. Das Motto ist: "Tradition ja, aber nicht auf Kosten von Innovation und Weiterentwicklung"

 

Bei Miko (Ving Tsun/Wing Chun) gibt es eine Fülle von Möglichkeiten sich selbst weiterzuentwickeln. Die Bandbreite geht hier von einfachem Konditionsaufbautraining über Selbstverteidigung bis hin zum Erlernen von Kampfkunst auf höchstem Niveau.

Miko Ving Tsun Training
Neues Trainingsstudio

Aspekte des Miko Ving Tsun Kungfu

► Förderung des körperlich‐motorischen Könnens;

Kraft ↔ Ausdauer ↔ Schnelligkeit ↔ Beweglichkeit ↔ Koordination

► Das Erlernen von Ving Tsun Kungfu Techniken an sich
► Körperbeherrschung ↔ Kontrolle der eigenen Bewegungen
► Reaktion und Anwendung im Sinne der Selbstverteidigung
► Aneignung ethischer und moralischer Normen
► Selbstbewusstsein

Der Ving Tsun Kung Fu Weg

zu gesundem Körper und aktivem Geist

Die körperlichen sowie geistigen Herausforderungen beim Training helfen die eigenen Fähigkeiten kennenzulernen sowie sich neue anzueignen. Das verbesserte Körpergefühl lässt Selbstzweifel schwinden und man kommt mit sich selbst besser in Einklang.

 

Manche Bestandteile des Kung Fu Trainings wie gymnastische Bewegungen, Atemübungen, Meditation, Kraft ‐ und Ausdauertraining ohne kämpferischen Aspekt sind zwar an und für sich nur als Vorbereitung zu sehen, werden aber von vielen lebenslang als wirksames Mittel verwendet, um sich fit und gesund zu halten.

Genau korrigiert - Ving Tsun Kung Fu
Miko Trainingsstudio - Ving Tsun Kung Fu

Prüfungen in Miko Ving Tsun

Die Prüfungen selbst haben eine wichtige Funktion. Durch sie konfrontieren wir uns offen mit dem Gelernten und unsere Fähigkeiten werden maximal herausgefordert. So stellen wir fest wo unser momentaner Wissens- und Könnens-stand liegt, und können eventuelle Defizite ausmachen und in der Folge ausmerzen. Da die Stufen des Systems aufbauend organisiert sind ist dies absolut notwendig bevor man sich den Herausforderungen der nächsten Stufe stellen kann!

Das System ist unterteilt in:

 

► 4 Grundstufen

BS1 → Basic Stage one

BS2 → Basic Stage two

BS3 → Basic Stage three

BS4 → Basic Stage four

      • Optional - Sifu

► 4 Leistungsstufen

AS1 → Advanced level one

AS2 → Advanced level two

AS3 → Advanced level three

AS4 → Advanced level four

► 2 Meisterstufen

MS1 → Master

MS2 → Master

► Höchster Titel

Master Sifu

Was wird in Miko Ving Tsun geprüft?

Um eine Stufe abschließen zu können werden folgende Punkte überprüft:

  1. Erreichen der physischen Voraussetzungen
  2. Formen, Techniken ohne Partner
  3. Anwendung der gelernten Techniken bei Verteidigungs- und Angriffsübungen mit Partner
  4. Regenerations- und Entspannungstechniken
  5. Theoretische Verständnislage

Ab der AS3 Leistungsstufe wird die theoretische Verständnislage zusätzlich auch in schriftlicher Form überprüft. Generell rückt ab hier zunehmend eine ethische und moralische Komponente in den Vordergrund.

Wie kann ich Ving Tsun trainieren?

Im Angebot stehen:

  1. Laufende Kurse
  2. Tagesseminare mit besonderen Schwerpunkten
  3. Trainingscamps
  4. Einzeltraining

Alle die größere Ambitionen haben, noch intensiver lernen und schneller voranschreiten wollen, können mit Hilfe von Einzeltraining schneller ans Ziel gelangen. 

Wong Shun Leung Ving Tsun
Miko Trainingsstudio - Gruppentraining

Miko Ving Tsun Kung Fu Trainer

Wer besonders motiviert ist und sein Wissen weitergeben will kann auch eine Ausbildung als Miko Kung Fu Trainer anstreben. Hierzu ist klarerweise eine soziale Kompetenz erforderlich die falls nicht schon vorhanden im Zuge der Ausbildung erworben werden muss. Übungen vorzuzeigen ist eine Sache, den Schüler auf seinem Weg zu begleiten und zu fördern eine andere. 

Es wird also einerseits der Fortschritt des Könnens, sowie andererseits die Fähigkeit dieses Können auch zu vermitteln beurteilt.

 

Man kann theoretisch alle Stufen durchlaufen ohne auch nur eines der Niveaus die die Fähigkeit als Lehrer determinieren (Lehr-Niveau) zu erreichen.


Und nicht vergessen: "ÜBUNG MACHT DEN MEISTER"

Hast Du Interesse? Vereinbare gleich ein gratis Probetraining